Eine E-Rikscha für Gut Branderhof
Ausflüge mit Wind in den Haaren 

 

Einsteigen, anschnallen und los geht´s. Ins Grüne - ins Blaue - oder einfach durchs Viertel.

Seit November 2021 können Fahrgäste in der ersten Branderhofer E-Rikscha Platz nehmen.
Da der Umbau von Gut Branderhof 2022 beginnt, steht das 'Flaniermobil' übergangsweise im Seniorenzentrum Lourdesheim, I. Rote-Haag-Weg 34, 52076 Aachen. 

Für die Rikscha werden kommunikationsfreudige Pilotinnen oder Piloten gesucht.
Interessierte melden sich bitte unter rikscha@gutbranderhof.org

Unter dieser Mail-Adresse können sich ebenfalls Interessierte aus dem Einzugsbereich Burtscheid melden, die in ihrer Mobilität eingeschränkt sind und gerne eine Fahrt ins Grüne oder ins Blaue  wagen möchten.

 

                      _______________________

In Kooperation mit der Caritas Aachen möchten wir Menschen, die in ihrer Mobilität eingeschränkt sind, Ausflüge in die Umgebung ermöglichen.

Für so ein 'Flaniermobil' hat die Caritas Fördergelder erhalten, die zumindest einen Teil der Kosten decken. Der 'Rest' wird über Spenden finanziert. 

 

Am Steuer sitzen speziell geschulte ehrenamtliche „Pilotinnen und Piloten“. Sie bekommen vor ihrem Einsatz eine spezielle Einweisung in die verkehrssichere Handhabung. 

 

                      _________________________________________________________ 

Eine erste Testfahrt fand am Branderhof statt.

 

Die Schwestern Marlis Menyesch (77, rechts) und Ingrid Brenneke (81), beide wohnen in unmittelbarer Nähe des Gutshofes, trauten sich in die Rikscha hinein. 

 

                      _________________________________________________________ 

Marlis Menyesch kann nur noch schlecht laufen. Sie freut sich sehr über das außergewöhnliche Angebot:

 „Die Idee ist ganz toll, denn mal eben eine Runde an der frischen Luft zu machen, ist für mich im Alltag nicht so einfach," erklärt sie uns. „Zuhause ist es für mich auch oft langweilig.“ 

Ihre Schwester Ingrid lacht und meint: "Das ist für uns heute ein richtiges Abenteuer!"   

 

                        _________________________________________________________ 

 

Mit der Rikscha durch Burtscheid.

Da die beiden Damen vorne im Blickfeld des Fahrers sitzen, kommt schnell
eine lebendige Unterhaltung zustande.

Der Austausch während der Fahrt, die Geschichten, die erzählt werden, das gemeinsame Lachen und draußen unterwegs sein – darum geht es beim „Radeln ohne Alter“.

 

Dieses Projekt ist mittlerweile bundesweit verbreitet und besitzt ein ganz besonderes Motto:
 „Jeder Mensch hat ein Recht auf Wind in den Haaren“, heißt es dort.

 

Unter https://radelnohnealter.de gibt es ausführliche Informationen über das
Rikscha-Projekt, die Verkehrssicherheit und die Organisation der Fahrten.

                    _________________________________________________________ 

 

Begegnungen, Austausch von Erlebnissen und Erfahrungen, das Gefühl, dazu zu  gehören - genau das sind auch die zentralen Anliegen des Nachbarschaftszentrums Gut! Branderhof.

„Deshalb haben wir das Kooperationsangebot der Caritas auch sofort und mit Freude angenommen. Das Projekt passt richtig gut zu uns“, findet Ingeborg Haffert, die Vorsitzende des Vereins.

 

                      _________________________________________________________